Heim oder Wohngemeinschaft?

Wenn ein Mensch mit Demenz nicht mehr allein leben kann, stellt sich die Fragen, welche Unterbringung jetzt die richtige ist: Heim oder Wohngemeinschaft.

Die Entscheidung hängt v.a. von den lokalen Gegebenheiten ab.

Immer mehr demente Menschen leben jedoch in Wohngemeinschaften, die häufig eine wesentlich bessere Betreuung bieten als die Heime. Hier soll eine Wohngemeinschaft in Köln vorgestellt werden:

Senioren-Wohngemeinschaft Vergissmeinnicht - für Frauen mit Demenz

Wir sind...

eine Wohngemeinschaft, die von den engagierten Angehörigen der Bewohnerinnen (Pflegestufe 1-3) selbstverantwortlich geführt wird.

Die WG in der Stegerwaldsiedlung in Köln-Mülheim verfügt über großzügige Gemeinschafträume mit zwei Terrassen sowie 9 Zimmer.

Ein Pflegedienst organisiert die 24-Stunden-Betreung und Pflege, mit individueller Einbeziehung der Bewohnerinnnen in die Hauswirtschaft,ständige Ansprechbarkeit und eine herzliche Atmosphäre.

Weiter Informationen unter:

http://www.demenz-koeln.de

Kontaktaufnahme unter: Praxis für fernöstliche Medizin Renate Schreinecke 0221 / 712 33 37.